Kite neu oder gebraucht kaufen?

Kite neu oder gebraucht kaufen – eine Budgetfrage!

Es gibt viele gute Gründe für oder gegen den Kauf eines neuen oder gebrauchten Kites. Dabei ist es häufig weniger eine Glaubensfrage als eine Budgetfrage. Kiten ist ein sehr teures Hobby und der ein oder andere wird froh sein, wenn er gerade am Anfang ein paar Euro sparen kann. Deshalb wollen wir hier einen Überblick über die Vor- und Nachteile von gebrauchten und neuen Kites liefern und Tipps geben, worauf beim Kauf eines neuen Kites und worauf beim Kauf eines gebrauchten Kites zu achten ist.

Kite neu oder gebraucht kaufen

 

Vorteile und Nachteile beim Kauf eines gebrauchten Kites

Der größte Vorteil beim Kauf eines gebrauchten Kites ist natürlich der günstige Preis. Das ist für viele das wesentliche Kriterium bei der Entscheidung ob es ein neuer oder gebrauchter Kite werden soll. Und dieses Argument ist gut. Bei einem knappen Budget bringt die Investition in zwei gute gebrauchte Kites mehr Spaß und Zeit auf dem Wasser, als ein schöner neuer Kite mit dem Du am Strand sitzt weil er nicht zum Wind passt.

Ein zweites Argument für die Investition in einen gebrauchten Kite ist der geringe Wertverlust und damit einhergehend der leichte Umstieg auf neues Material. Gerade für Einsteiger in den Kitesport ist die Lernkurve am Anfang sehr steil. Um schnell Fortschritte zu machen empfiehlt es sich trotzdem zunächst in das passende Material zu investieren. Für den Anfang sollte man zum Beispiel auf einen reinen C-Kite verzichten und einen etwas gutmütigeren und langsamer drehenden Bow- oder Hybridkite vorziehen. Werden die Skills besser und kristallisiert sich die Vorliebe für einen bestimmten Kitestyle heraus, lohnt sich der Umstieg auf Material, das den gestiegenen Ansprüchen genügt.

  • Günstiger Preis
  • Leichter Materialumstieg
  • Geringer Wertverlust
  • Keine Hrstellergarantie
  • Fehlendes Wissen über Pflege und Behandlung durch Vorbesitzer
  • Gewisses Käuferrisiko

Die Nachteile beim Kauf von gebrauchten Material liegen in der fehlenden Herstellergarantie. Bei sehr jungem Gebrauchtmaterial kann eine Garantie aber sogar noch vorhanden sein. Hier lohnt es sich den Verkäufer nach den Originalbelegen zu fragen.

Die Investition in gebrauchtes Material ist Vertrauenssache. Wenn man den Vorbesitzer und den Kite nicht kennt, muss man natürlich darauf vertrauen, dass der Verkäufer gut mit dem Kite umgegangen ist. Eine Garantie hiefür gibt es natürlich nicht.

Der dritte Nachteil liegt im erhöhten Käuferrisiko. Insbesondere beim Kauf über Materialbörsen mit Vorkasse, muss der Käufer in aller Regel in Vorkasse gehen. Als Käufer gibt man hier immer einen gewissen Vertrauensvorschuss und geht ein wirtschaftliches Risiko ein. Um das Risiko zu minimieren gibt es ein paar einfache Dinge zu beachten.

Worauf muss man beim Kauf eines gebrauchten Kites achten?

Wichtig beim Kauf von gebrauchten Kites ist der Zustand des Tuchs und der Tubes. Idealerweise ist
der Kite komplett unbeschadet und kommt ohne Löcher oder Patches und mit heilen Ventilen und Tubes. Zum Teil werden aber auch reparierte Kites angeboten. Das ist meistens problemlos, wenn die Reparaturen fachmännisch durchgeführt werden. Die Flugeigenschaften des Kites sollten davon nicht beeinflusst sein. Sinnvoll ist es natürlich immer das gebrauchte Material selbst in Augenschein zu nehmen. Wenn dies nicht möglich ist, solltet ihr euch Bilder von dem Kite schicken lassen. Eine möglichst detaillierte Beschreibung des Zustandes, des Nutzungsverhaltens und der Pflege ist vor dem Kauf entscheidend.

Kite neu oder gebraucht kaufen

Kites und Sicherheitssysteme entwickeln sich stetig weiter. Neben dem Zustand des Kites ist ein zeitgemäßes Sicherheitssystem daher unbedingt notwendig. Vor dem Kauf solltest Du dich also unbedingt nach Erfahrungsberichten im Internet umsehen. Grundsätzlich sind die Sicherheitssysteme bei den meisten Herstellern schon seit 2008 auf einem recht hohen Niveau. Zum Teil kann es aber schon wegen der verschlissenen Leinen und besseren Releasesysteme sinnvoll sein, sich eine Bar aktuelleren Baujahres zuzulegen.

Um das wirtschaftliche Risiko so gering wie möglich zu halten, würde ich den Kite direkt beim Käufer abholen. So kannst Du dir den Kite persönlich ansehen und gucken, ob Du den Verkäufer für vertrauenswürdig hältst. Sollte dies nicht möglich sein, telefoniere mit dem Verkäufer und stell deine Fragen. Hast Du ein gutes Gefühl, dann wickle den Kauf über Paypal ab und profitiere von dem Paypal Käuferschutz.

Checkliste gebrauchte Kites

  • Tubes sind dicht
  • Keine Löcher
  • Zeitgemäßes Sicherheitssystem
  • Käuferschutz durch Paypal

Folgende Fragen solltest Du vor dem Kauf eines gebrauchten Kites mit dem Verkäufer klären:

  • Wann wurde der Kite gekauft?
  • Wie oft wurde der Kite geflogen?
  • Sind Tubes und Ventile dicht?
  • Hat der Kite Löcher oder Patches??
  • Lag der Kite längere Zeit am Strand?
  • Wo wurde der Kite genutzt? Süß- oder Salzwasser?

Vorteile und Nachteile beim Kauf eines neuen Kites

Der Kauf eines neuen Kites hat zweifelsohne einige entscheidende Vorteile, die man nicht unter den Teppich kehren kann. Zum einen ist der Zustand des Tuchs, der Tubes und der Ventile natürlich einwandfrei. Selbst wenn der Kite doch mal eine Macke hat, greift die Herstellergarantie. Darüber hinaus ist der Gebrauchtmarkt limitiert. Die freie Auswahl bei Hersteller, Modell, Farbe und Größe hast Du nur bei neuem Material. Wenn Du dir einen vertrauenswürdigen Shop suchst oder sogar zu deinem Local Dealer gehst, ist auch das Risiko an einen Betrüger zu geraten gering.

Als wesentlicher Nachteil ist wohl der hohe Wertverlust, vergleichbar mit dem beim Kauf eines Neuwagens, zu nennen.

  • Unbeschädigtes Material
  • Herstellergarantie
  • Freie Wahl bei Modell, Größe, Farbe
  • Sichere Kaufabwicklung
  • Hoher Preis
  • Schneller Wertverlust
  • Großes Risiko bei Fehlkauf

Tipps beim Kauf eines neuen Kites

Wenn es trotz des hohen Preises unbedingt ein neuer Kite sein soll, lohnt es sich einen Blick auf Vorjahresmodelle zu werfen. Wenn Du dich für einen Hersteller und ein Modell entschieden hast, informiere dich über die Erscheinungweise des Herstellers. Viele Hersteller bringen ihre neuen Modelle jährlich zur selben Zeit auf den Markt. Mit Erscheinen des neuen Modells sinkt der Kaufpreis für das Vorjahresmodell drastisch.

Die zum Teil geringen Weiterentwicklungen bei den Kites rechtfertigen den riesigen Preisunterschied dabei fast nie. Ganz im Gegenteil liegen die Unterschiede zwischen den Modellen häufig nur in der neuen Farbe. Selbst wenn sich die Marketingabteilungen große Mühe geben einem Glauben zu machen, dass sich die Höhelaufeigenschaften, Depower und Hangtime der Kites von Jahr zu Jahr revolutionieren. Wenn man dem Glauben schenken könnte, müsste man mittlerweile problemlos gegen den Wind fahren können. 😉

Darüber hinaus lohnt sich der Kontakt zum Händler immer, egal ob Onlinehändler oder local Dealer. Denn kein Mensch zahlt die völlig überzogenen Listenpreise für einen Kite. Eine kurze Anfrage beim Händler bringt daher schnell einige Prozente Ersparnis.

Das ein oder andere Schnäppchen kann man auch zur Messezeit machen. Einige Händler bieten spezielle Messepreise. Dabei ist es unabhängig, ob der Händler auf der Messe vertreten ist oder nicht.

  • Vorjahresmodelle
  • Händler kontaktieren und um Rabatte fragen
  • Messepreise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.